ASTRA – Museum der rumänischen Volkskultur

Sie haben sich wahrscheinlich schon gewundert, das wir so viele Beiträge aus der Region Transsilvanien haben. Aber wir können nicht anders. Diese Region und ihre Umgebung sind sehr schön und wir haben noch viel darüber zu berichten!Dieses Mal geht es um ASTRA – Das Museum der traditionellen bäuerlichen Kultur in der Nähe von Sibiu (Hermannstadt). Dies ist das schönste und traditionellste Freilichtmuseum, in dem wir in Rumänien waren. Es ist ganz in der Nähe der Stadt und man kann mit dem Auto, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad fahren, da es einen wunderschönen Radweg gibt, der auch zum Freilichtmuseum führt. Es lohnt sich, hierher zu kommen und ein paar Stunden in der rumänischen Volkskultur zu verbringen.

Sie fragen sich vielleicht, was ist das Besondere an diesem Ort? Nun, dieses Museum ist eine große Ansammlung von traditionellen rumänischen Häusern, mit Dutzenden von architektonischen Stilen, aus ganz Rumänien. Alle Regionen Rumäniens sind hier vertreten. Alles Häuser sind sehr gepflegt und wie damals eingerichtet. Sie werden hier sogar Hühner, Enten oder Gänse in einigen der Höfe sehen. In manchen Häusern können Sie Leute in der traditionellen Kleidung aus der jeweiligen Region sehen! Die rumänischen Trachten sind sehr schön und farbenfroh. Sie werden ein paar Stunden brauchen, um dieses riesige Freilichtmuseum vollständig zu erkunden. Es hat 42 Hektar Besuchsfläche und 96 Hektar insgesamt. Die 10 km Ausstellungsstrecke, hat viel zu bieten und Sie werden viele schöne Bauten bewundern können. Es wurden aber auch ausreichend Orte zum Ausruhen und andere Einrichtungen gebaut, wie z.B. Spielplätze, Restaurants, einen See und sogar Gästehäuser, wo Sie über Nacht bleiben können. Des Weiteren gibt es genügend Parkplätze und ein touristisches Informationszentrum.

Die ersten Gebäude im ASTRA Museum, die Ihnen ins Auge fallen werden, sind die Windmühlen. Diese Windmühlen wurden vor allem in der historischen Region Dobrogea, einer Region im südöstlichen Rumänien, in der Nähe des Schwarzen Meeres eingesetzt. Sie wurden verwendet, um die Windenergie zu nutzen, um Körner zu mahlen. Da Dobrogea ein recht windiger Ort und Wasser knapp ist, war die Windenergie am häufigsten verwendete konventionelle Energiequelle.Beim einem Spaziergang durch die schattigen Gassen werden Sie nicht nur die traditionellen Häuserfassaden sehen können, sondern auch diverse Innenräume im Originalzustand, mit den dazugehörigen Einrichtungsgegenständen. Es gibt Werkstätten, Holzkirchen, Wegkreuze, Wirtshäuser, einen Tanzschuppen, eine Kegelbahn und ein hölzernes Rummelplatz-Riesenrad. Manche Häuser haben Strohdächer und winzige Fenster, umrahmt mit Holzzäunen. Andere haben große Felsenfundamente mit großen Kellerräumen, in denen Getreide, Nahrung und Wein in einer kühlen Atmosphäre gehalten wurden. Sie können auch Häuser mit schönen hölzernen Veranden mit anhaftenden Weinreben sehen. Es gibt auch Häuser mit eigenen Wassermühlen auf dem Hof, so dass man selbst den ganzen Mechanismus des Mahlens von Körnern sehen kann.

Dieses Museum ist ein ganz besonderer Ort und Sie werden sich darin verlieben. Es ist ein Muss, wenn Sie nach Sibiu reisen! Erwachsene und Kinder haben hier viel zu sehen. Hier können Sie viel über die rumänischen Traditionen, architektonische Stile und verschiedene Werkzeuge sehen und lernen. Im ASTRA Museum befindet sich auch eine Kopie des Hauses, das auf dem 10 RON Schein zu sehen ist. Dieses Original steht im Dorf Chiojdu im Landkreis Buzau. Neben dem Freilichtmuseum befindet sich der Zoologische Garten. Auf 15 Hektar beherbergt er 35 Arten mit insgesamt 135 Tieren. Am Eingang begrüßt Sie eine über 400 Jahre alte Eiche.

Adresse

Strada Pădurea Dumbrava, nr.16-20, Sibiu 100302, Rumänien

Öffnugszeiten und Preise

Oktober – März: Dienstag – Sonntag 9.00 – 17.00 Uhr
April – Mai: Dienstag – Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr
Mai – September: Dienstag – Sonntag 10.00 – 20.00 Uhr
Eintrittspreise: Erwachsene 15 RON (3,20 €); Kinder, Schüler und Studenten 4 RON (1 €)

Textquelle: Amazing Romania

Bildquellen

Weitere Impressionen Rumäniens

Besuchen Sie uns auf Instagram