Colibita See – Das Meer zwischen den Bergen

Eine Luft wie in den Alpen

Haben Sie sich jemals vorgestellt, wie es wäre sich am Meer, umgeben von Bergen, die frische Luft um die Nase wehen zu lassen? Eine wunderschöne Landschaft und die Ruhe zu genießen und zu entspannen? Schön, dass es einen solchen Ort in Kreis Bistrita-Nasaud in der historischen Region Transsilvaniens gibt. Sein Name ist Colibita, am namensgleichen See gelegen. Colibita ist ein Touristenort von lokalem Interesse, in dem im vergangenen Jahr große Investitionen getätigt wurden, um die Gegend noch attraktiver zu machen. In ganz Rumänien ist der Colibita See für seine ozonreiche Luft und eine hohes Maß an negativen Ionen bekannt. Der Kurort ist wie ein Stück Himmel, das am Fuße des Berges positioniert ist, wo Sie die Ruhe und die fabelhafte Umgebung genießen können.

Der Colibita See und seine Geschichte

Zum ersten Mal tauchte Colibita im Jahr 1760 in alten Dokumenten auf. Ein Jahrhundert später wurde der Ort bekannt für die therapeutischen Eigenschaften, die man der Luft und dem Wasser des Sees zuschreibt. Im Laufe der Jahre wurden Kurkliniken, Behandlungszentren und Pensionen für Touristen gebaut. In den 70er Jahren wurde Colibita durch den Bau eines Staudammes verändert, da ein Wasserkraftwerk für eine Überflutung sorgte. Während dieser Zeit hat sich alles zunächst dramatisch verändert, dann verwandelte sich der Ort jedoch durch den Bau des Stausees in eine Art Badeort mit Strand, aber romantisch umgeben von Bergen. Der Colibita See liegt nur 50 Kilometer von der Stadt Bistrita entfernt, auf einer Höhe von 800 Metern. 1850 gab es nur 14 Einwohner, die sich im Jahr 1869 eine eigene Kirche gebaut haben.

Eine Reise zu den Unterwasserlegenden von Colibita

Eine der Legenden, die in der Region kursieren, bezieht sich auf die ehemalige Kirche, die im See versunken ist. Sie besagt, dass man das Kreuz, das auf den Kirchenturm angebracht wurde, sehen kann, wenn das Wasser sinkt. „Ich weiß, dass ein Teil des Dorfes, zusammen mit der Kirche noch im See ist. Mehrere junge Männer, die unter Wasser getaucht sind, sagten, dass sie den Kirchturm sahen. Die Leute aus der Umgebung erzählen viele Geschichten. Angeblich gibt es große Fische in dem See, die die Menschen gegessen haben, die ertrunken sind“, erzählte die alte Frau Maria, die hier geboren und aufgewachsen ist.

Eine Oase der Ruhe und Entspannung in Rumänien

Am Colibita See wurde vor kurzem am Strand, ein Ort für diejenigen geschaffen, die aktiv werden möchten. Anlegestellen, Pontons, Schwimmbäder, Daker- Bäder, diverse Sportplätze, Restaurants, Wanderwege und viele andere Freizeiteinrichtungen für Touristen wurden gebaut. Colibita ist eine Oase der Ruhe, wo man den Alltagsstress vergessen kann. Einmal hier angekommen, werden Sie sich wie am Meer fühlen, auch wenn Sie nur an einem See sind. Der Ort ist auch unter den Namen „Das Meer zwischen den Bergen“ bekannt.

Textquelle: Ghiduri-Turistice.ro

Bildquellen

Comments

1 Kommentar
  1. Erstellt von:
    7 Urlaubsorte im Sommer in Rumänien | Urlaub in Rumänien | ziel-rumaenien.de
    Jul 9, 2017

    […] Colibita See – Das Meer zwischen den Bergen […]

Weitere Impressionen Rumäniens

Besuchen Sie uns auf Instagram