Die Gebirgsstraße Transfagarasan

Urlaubsziel Rumänien: Eine Reise für jeden Geschmack

Die Gebirgstraße Transfagarasan ist die zweithöchste Straße Rumäniens nach der Panoramastraße Transalpina.

Die Transfagarasan  wurde zwischen 1970 -1974 gebaut und am 20.09.1974 offiziell eröffnet. Die derzeitige Gesamtlänge beträgt 152 Kilometer. Der Startpunkt der Strecke ist in der Gemeinde Bascov (Kreis Arges) auf der DN7. Auf der Transfagarasan überquert man das höchste Gebirge Rumäniens, das Fagaras-Gebirge, welches die Regionen Walachei und Siebenbürgen miteinander verbindet. Der höchste Punkt der Transfagarasan ist im unbeleuchteten Balea-Tunnel , der zugleich der höchstgelegenen Tunnel Rumäniens ist. Er liegt bei einer Höhe von 2.042 Metern.

Ein Paradies für Fotografen in Rumänien

Die Straße führt zu wunderschönen Panorama-Aussichtspunkten, Viadukten und durch Serpetinen. Allerdings gibt es auch Stellen, an denen es keine seitlichen Leitplanken gibt, die die Straße von der unberührten Natur trennen.

Aufgrund des unberechenbaren Wetters und der Höhe ist die gesamte Gebirgsstraße nur vom 1. Juli bis zum 30. September geöffnet.

Die traumhafte Straße ist bei Touristen aus dem In- und Auslandsehr sehr beliebt, da von hier aus mehrere sehenswerte Touristenttraktionen wie z.B.

  • der Stausee Vidraru mit Wasserkraftwerk
  • der Cumpana Comple (ein hotelreicher Ferienort)
  • die Wasserfälle Capra und Balea
  • das Naturreservat Golul Alpin
  • der Naturpark Fagaras, sowie die Naturreservate Balea und Arpasel

zu erreichen sind.

Seit 2006 gibt es hier das erste Hotel of Ice (ein Hotel, das aus Eisklötzen besteht) in Osteuropa. Mit 13 voll benutzbaren Zimmern befindet es sich in der Nähe des Bâlea Gletschersees und ist lediglich im Winter buchbar. Die Durchschittstemperatur in den Zimmern liegt zwischen -2 und +2 Grad Celsius .

„Die beste Straße der Welt“ als Urlaubsziel

Das Auto-Magazin „Top Gear“  hat die Transfagarasan aufgrund ihrer extremen Kurven als „die beste Straße in der Welt“ bezeichnet. Doch nicht nur Freunde von rasanten Autofahrten kommen bei dieser außergewöhnlichen Attraktion auf ihre Kosten. Auch Naturliebhabern, Wanderern oder (Hobby-)Fotographen bietet die atemberaubende Gebirgsstraße jede Menge Abwechslung. Besonders aufregend ist der Wechsel der Farben der Natur, je nach Jahreszeit und Höhenlage. Aus diesem Grund wird die Transfagarasan auch oft für Werbeaufnahmen oder Dokumentationen genutzt und wurde schon diverse Male bei  weltbekannten Sendern wie z.B. BBC ausgestrahlt.

Bildquellen

Comments

1 Kommentar
  1. Erstellt von:
    Sehenswerte Dacia Heimat: Tolle Routen in Rumänien – Dacia Blog
    Okt 29, 2018

    […] Quelle Unterwegs auf der Transalpina: http://www.siebenbuerger.de. 6 Quelle Gebirgstraße Transfagarasan: http://www.ziel-rumaenien.de. 7 Quelle Panoramastraßen Rumänien: web.archive.org. 8 Quelle Top Gear, Season 14, Episode 1: […]

Weitere Impressionen Rumäniens

Besuchen Sie uns auf Instagram