7 Gründe wieso Sie Oradea in Rumänien besuchen sollten

Wir hatten die Gelegenheit, in Oradea drei volle tolle Tage zu verbringen, während wir alles taten, was uns durch den Kopf ging, sogar Dinge, an die wir nicht gedacht hätten. Wir badeten im Thermalwasser, hatten Spaß im Freizeitparks, wir besuchten die Sehenswürdigkeiten der Gegend, wir lernten ein bisschen Geschichte kennen und wir genossen die geschmackvollen Gerichte beim Street Food Festival.

Wie üblich, gibt uns unser kurzer Ausflug die Möglichkeit, eine Reihe von Orten und Aktivitäten auf Papier zu bringen. Wenn Oradea bisher nicht auf Ihrer Liste der Städtereisen stand, empfehlen wir Ihnen, unsere Vorschläge und Tipps durchzulesen und vielleicht werden Sie ihre Meinung ändern und reisen nach Rumänien.

Piata Uniri

Hier ist auch das historische Zentrum der Stadt, ein Zentrum, das genauso aussieht, wie wir es in großen europäischen Städten wie Budapest oder Barcelona gesehen haben. Mit der höchsten Konzentration an historischen Gebäuden, die seit dem kommunistischen Regime massiven Zerstörungen entkommen sind. Das historische Zentrum befindet sich in einen Veränderungsprozess und wird von Jahr zu Jahr schöner.

Wie? Ganz einfach: Der Bürgermeister leistet eine tolle Arbeit. Das heißt, es ist mit europäische Mittel gelungen, dass die meisten Gebäude in diesem Gebiet bereits rehabilitiert oder saniert wurden.

Darüber hinaus wurden die Gebäude in Oradea Geschmack und Stil restauriert worden, umgeben von Grünanlagen, Parkplätzen, Fahrradwegen, die den Eindruck einer schöner Stadt in Rumänien vermittelt. Hier fühlen sich die Einwohner richtig wohl.

Als wir hier ankamen, wachten wir mitten in einer Veranstaltung namens „Good for the Poets, Street Food Festival“ auf, die eine angenehme und willkommene Überraschung war.

Der Blick vom Rathausturm

Wie könnten wir am einfachsten die ganze Stadt von oben sehen? Wir entschieden uns für den Rathausturm, dass eine ziemlich große Herausforderung war. Sie brauchen körperliche Kondition, um nach ganz oben zu kommen. Ein Mal oben angekommen, werden Sie auf jeden Fall belohnt!

Von dort oben sehen Sie das gesamte historische Zentrum und Sie werden eine Vorstellung davon bekommen, wie grün diese Stadt ist. Des Weiteren befindet sich im ersten Stock auch den Uhrmechanismus, die „Mutteruhr“, der bei „Iancus Marsch“ zu festgelegten Zeiten spielt.

Ich weiß nicht, wie es für Sie klingt, aber für uns ist Oradea mit dem Rathausturm immer interessanter geworden.

Die Zionssynagoge

Erbaut im Jahr 1878 mit Einflüssen des maurischen Stils, haben wir es mit der größten neologischen Synagoge in Rumänien zu tun, ebenfalls restauriert mit europäischem Geld.
Die ist so groß, dass hier bis 1000 Menschen Platz haben können.  Heute dient die Synagoge als kulturelles Zentrum, wo alle Arten von Veranstaltungen organisiert werden.

Der barocke Komplex und die römisch-katholische Kathedrale. Die beiden Gebäude repräsentieren ein Ensemble, das über 100 Jahre gebaut wurde. Als größte Barockkirche des Landes, aber auch in Südosteuropa, ist der Dom einfach ein Schmuckstück im Inneren.

Strada Republicii

Es ist eine Fußgängerzone, in der sich die Einheimischen und Touristen für eine wohlverdiente Pause nach stundenlanger Spaziergang durch die Straßen der Stadt und dem Besuch der Museen und der Festung zurückziehen. Hier befinden sich viele Terrassen im Erdgeschoss von historischen Gebäuden, wo sie zu Mittag, zu Abend essen oder eine Tasse Kaffee trinken können.

Die Festung von Oradea

Die Mittelalterliche Festung von Oradea war jahrelang eine Ruine. Sie wurde komplett restauriert und kann heute wird sie von Touristen aus aller Welt besucht.
Die Festung bietet Ihnen die Möglichkeit, durch den dendrologischen Park zu gehen, welcher an den Mauern der Festung angeordnet ist. Wenn Sie sich dafür interessieren, empfehlen wir Ihnen, die Website des Cetate Hotell zu besichtigen. Es handelt sich hierbei um ein Hotel, dass in einem historischen Gebäude innerhalb der Stadtmauern ist. Wir sind sicher, dass ein oder zwei Nächte hier eine schöne Erfahrung für die Liebhaber der Geschichte sein würden.

De Panoramablick über Oradea von Ciuperca Hügel

Es ist der höchste Punkt der Stadt Oradea und der Ort, von dem aus die grüne Stadt in seiner ganzen Pracht sehen kann. Genießen Sie den Sonnenuntergang und lassen den Tag von oben ausklingeln lassen.

Der Kurort Baile Felix

Es stimmt, dass Felix nicht wirklich in Oradea ist, aber es ist nicht weit von der Stadt entfernt, also lohnt es sich, hierher zu kommen. Die ersten Thermalquellen wurden in den frühen 1200er Jahren entdeckt. Die Menschen haben seitdem die Vorteile dieser Gewässer genutzt. Die Anerkennung kam mit der Goldenen Medaille, die Baile Felix 1896 auf der Weltausstellung in Berlin erhielt, die für die Qualität der Thermalwasser ausgezeichnet wurde.

Wir hatten auch die Gelegenheit, uns zu entspannen und die Wirkung des Wassers im Thermalwasserpool im President’s Aquapark zu probieren, wo die Preise ab 25 (5€) Lei liegen.

Textquelle: Aventurescu.ro

Bildquellen

  • Der Palast Vulturul Negru: Aventurescu.ro | © Alle Rechte vorbehalten
  • Entspannung beim Street Food Festival: Aventurescu.ro | © Alle Rechte vorbehalten
  • Der Blick von oben: Aventurescu.ro | © Alle Rechte vorbehalten
  • Panoramablick über Oradea: Aventurescu.ro | © Alle Rechte vorbehalten
  • Oradea am Wasser: Ana Grozea | © Alle Rechte vorbehalten
  • Strada Republicii: Ana Grozea | © Alle Rechte vorbehalten
  • Die Festung: Iulian Machi | © Alle Rechte vorbehalten
  • Oradea Titelbild: Aventurescu.ro | © Alle Rechte vorbehalten

Weitere Impressionen Rumäniens

Besuchen Sie uns auf Instagram