Rosia – Eine Reise in die rumänische Idylle

Entspannen, Wandern und Entdecken in Rosia

Wenn Sie schon mal davon geträumt haben in der idyllischen rumänischen Natur zu entspannen, haben wir hier einen geeigneten Ort für Sie gefunden. Auf einem Hügel im Weiler Rucuri in der Gemeinde Rosia (Kreis Bihor in der historischen Region Crisana) wurden traditionelle Häuser von einem Geschäftsmann restauriert, der sich in dieses Gebiet verliebt hatte. Nachdem Sie ein paar Tage hier verbracht haben, werden Sie komplett entspannt sein und den Alltagsstress vergessen haben. Die Leute hier betreiben ein einfaches, aber sehr schönes Leben.

Wir sind hierhergekommen, weil einige unserer Freunde uns, den Ort empfohlen haben. Sie sind in dieses Gebiet aus dem Herzen der Apuseni Gebirge verliebt. Die Region ist sehr abwechslungsreich, dominiert von einer Karstlandschaft. Es gibt hier tausende von Höhlen, und unterirdische Flüsse, die ein komplexes unterirdisches Verbindungssystem bilden, das noch nicht vollständig entdeckt worden ist. Jedes Jahr kommen Höhlenbegeisterte aus ganz Europa in die Region, um neue Höhlen, neue Eingänge oder neue unterirdische Galerien zu entdecken. In dieser Region befinden sich über 3000 Höhlen, die in der Größe variieren. Einige von ihnen wurden für Touristen hergerichtet und freigegeben. Am Ende des Artikels empfehlen wir Ihnen ein paar Höhlen in der Nähe der traditionellen Häuser.

Übernachten im Heu oder in traditionellen Häusern

Das traditionelle Ensemble in Rosia wurde von Viorel Lascu wiederbelebt. Er hat es geschafft die Häuser vor dem Verfall zu retten und sie in den rumänischen Ökotourismus einzubinden. Ökotourismus und Verantwortung gegenüber der Natur, sind seine primären Ziele. Diese Art von Tourismus ist nicht an die Massen von Touristen gerichtet, sondern an diejenigen, die die Natur schätzen und verstehen. Durch die Zerstörung auf lange Sicht werden nur die Menschen zu leiden haben. Wir sind sehr froh, dass diese Art von Tourismus in Rumänien anfängt und dass es Menschen gibt, die finanzielle Möglichkeiten, Lust und Kraft haben, um so etwas zu unterstützen.

Anfahrt: Asphalt bis zum letzten Teil, außer oben auf dem Hügel. Die letzten 200 Meter ist eine schmale Schotterstraße, wo man vorsichtiger sein muss, aber sie ist mit jedem Auto zugänglich.
Ausstattung: geräumiges Esszimmer, voll ausgestattete Küche, ein idealer Ort für ein Lagerfeuer und eine geniale Aussicht
Nahegelegene Sehenswürdigkeiten: Meziad-Höhle (~ 30 km), Farcu-Kristallhöhle (~ 20 km), Bärenhöhle (~ 50 km), Padis-Plateau (~ 70 km), Stana de Vale (~ 50 km)

Sie haben die Freiheit, aus 3 vorhandenen Häusern und einer Scheune zu wählen, die Schlafgelegenheit auszuwählen. Wir blieben im größten Haus: „Casa Traditionala“. „Das traditionelle Haus“, das eine Kapazität von bis zu 15 Personen hat. Hier gibt es ein großes Esszimmer und alles was man in der Küche braucht. Man braucht nichts von zu Hause mitzunehmen. Das Essen muss aber selber zubereitet werden, oder Sie kochen mit dem Einheimischen zusammen, damit Sie sehen, wie hier traditionell gekocht wird. Eine andere Möglichkeit wäre, dass Sie die Zeit genießen und für ca. 40 RON (9 €) sich ein traditionelles Menü kochen lassen. Die Häuser sind sauber und gemütlich, sowohl im Winter als auch im Sommer. Sie werden nicht in Betten, sondern auf Matratzen auf dem Boden schlafen. Keine Panik, es ist wirklich gemütlich und komfortable, da die Matratzen dick und breit genug sind. Ich bin mir sicher, dass einige von Ihnen sich schon mal gewünscht haben, einmal im Heu schlafen zu können. Früher haben die rumänischen Kinder genau dies bei ihren Großeltern auf dem Lande gemacht. Es ist eine coole Erfahrung und Sie haben hier die Möglichkeit es zu tun. Sie können es auf jeden Fall ausprobieren und ich bin mir ziemlich sicher, dass Ihnen die Erfahrung gefallen wird.

Mountainbike Touren durch die rumänischen Berge

Nach so vielen Entspannungsmomenten für Körper und Geist, ist es Zeit die Umgebung zu erforschen. Hier eignet es sich besonders gut für Mountainbike Touren. Also starteten wir. Unsere erste Strecke überquerte alle Hügel in der Gegend. Es ist nicht so schwer eine passende Route zu finden, aber es gibt keine Wegweiser, also passen Sie bitte gut auf, wie Sie gefahren sind. Im Anschluss machten wir eine kürzere Strecke, aber die hatte es in sich, Adrenalin pur, da es nur den Hügel hinunterging. Das hat wirklich Spaß gemacht. Die Strecke ist 9 km lang. Unsere Durchschnittsgeschwindigkeit lag etwa bei 30km/h und die Höchstgeschwindigkeit war 59 km/h. Diese Route ist wirklich schön, weil Sie durch die Albioara-Schluchten ging, die einfach spektakulär sind.

Wenn Sie kein Mountainbike-Fan sind, können Sie die beiden Höhlen in der Nähe besuchen: die Meziad-Höhle und Farcu- Kristall-Höhle. Wir konnten leider nur die Meziad besuchen. Diese Höhle wurde im Jahr 2012 modernisiert. Sie ist komplett beleuchtet und sehr sicher für Touristen. Man kann 1542 Meter der Höhle besuchen. Es gibt riesige Höhlen, 20 bis 30 Meter breit und 15 bis 20 Meter hoch.

Touristen, die die Meziad-Höhle besuchen wollen, werden von einem Führer begleitet, der Ihnen alle Informationen, die Sie über diese wunderschöne Höhle wissen müssen, erzählt. Es gibt Fledermaus-Kolonien hier, aber sie sind freundlich und attackieren die Touristen nicht. Das Ticket kostet 15 RON (4 €) und Kinder-Tickets kosten nur 10 RON. Vergessen Sie bitte nicht, dass Höhlen eine stetige Temperatur von 9 – 11 Grad haben, es ist also ziemlich kalt hier.

Die Apuseni Berge sind etwas ganz Besonderes und haben einen extra Platz in unseren Herzen. Wir lieben Apuseni!

Preis

Die Übernachtungskosten sind zwischen 60 (13 €) und 140 RON (31 €) pro Zimmer, pro Tag, je nach Komfort. Ein Haus, das bis zu 26 Personen aufnehmen kann, kann für 320 RON (70 €) pro Tag gemietet werden.

Adresse:

Weiler Rucuri, 417425 Rosia, Kreis Bihor

Textquelle: Amazing Romania

Bildquellen

Weitere Impressionen Rumäniens

Besuchen Sie uns auf Instagram