Schloss Corvin – Prachtvolles Transsilvanien

Eine Reise nach Transsilvanien

Das spektakulärste gotische Schloss in Rumänien. Corvin wurde von der Familie Anjou auf dem Gelände eines ehemaligen römischen Lagers erbaut. Das Schloss diente als Festung bis Mitte des 14. Jahrhunderts, als es die Residenz von Siebenbürgens Woiwoden, Iancu de Hunedoara (Ioannes Corvinus in Latein, Hunyadi auf Ungarisch) wurde. Iancu verbesserte die Festung und verwandelte sie in eine atemberaubende Siebenbürgen Burg. Schloss Corvin befindet sich in der Stadt Hunedoara und ist ein Erbe der Siebenbürger Hunyadi-Dynastie. Das Schloss Hunedoara, wie es auch noch im Volksmund genannt wird, wurde in die Liste der „10 faszinierendsten Burgen und Schlösser“ aufgenommen. Somit ist der Ort nicht nur ein sehenswerter und beliebter Touristenmagnet, sondern auch ein begehrter Platz für Dreharbeiten der Filmindustrie Hollywoods.

Das schönste gotische Schloss in Rumänien

Im Laufe der Zeit wurde die Burganlage durch verschiedene kleine militärische oder zivile Gebäude erweitert und auch die Burg selbst wurde mehrfach saniert und verstärkt. Das wunderschön erhaltene Gebäudeensemble lässt Besucher staunen über einen prächtigen Rittersaal, eine beeindruckende Zugbrücke, hohe Strebepfeiler, Innenhöfe, eine Kapelle und etwa 50 Räume mit mittelalterlicher Kunst. Während des 14. und 15. Jahrhunderts war Hunedoara eines der wichtigsten Eisenabbau- und Verarbeitungszentren in Siebenbürgen. Schwerter und Speere, die hier in dieser Zeit hergestellt wurden, waren in ganz Europa bekannt.

Die Legende des Schlosses Corvin

Der Hof des Schlosses verfügt über einen 30 m tiefen Wasserbrunnen, der im 15. Jahrhundert ausgehoben wurde. Die Legende besagt, dass drei türkische Gefangene den Brunnen gegraben haben. Den drei Gefangenen wurde die Freiheit versprochen, wenn sie es schaffen sollten das Grundwasser zu erreichen. Es dauerte 15 Jahre und 28 Tage, bis sie auf Wasser stießen.  Elizabeth Szilagyi, die Ehefrau von Iancu de Hunedoara,  entschied nach dessen Tod, das gegebene Versprechen zu brechen und befahl die Hinrichtung der drei Gefangenen.
Das Wappen der Familie Corvin zeigt einen Raben, der einen entwendeten goldenen Ring im Schnabel trägt. Angeblich war Iancu von Hunedoara der uneheliche Sohn von König Sigismund von Luxemburg.

Adresse

Strada Castelului 1-3,  331141 Hunedoara

Öffnungszeiten und Preise

Öffnungszeiten:
Montag: 10:30 – 20:30
Dienstag – Sonntag: 9:00 – 20:30

Preise:
Schüler, Studenten – 5 RON (1,10 €)
Rentner – 10 RON (2,10 €)
Erwachsene

  • 20 RON (4,40 €) Januar, Februar, November, Dezember
  • 25 RON (5,50 €) März, April, September, Oktober
  • 30 RON (6,60 €) Mai, Juni, Juli, August

Fotografiererlaubnis – 5 RON (1,10 €)
Filmerlaubnis – 15 RON (3,30 €)
Guide in rumänischer Sprache – 30 RON (6,60 €)
Guide in einer Fremdsprache – 50 RON (11 €)

Textquelle: Romania Tourism

Bildquellen

Weitere Impressionen Rumäniens

Besuchen Sie uns auf Instagram