Zapodie – Ein geheimer Ort in Rumänien

Möchten Sie in die Vergangenheit nach Zapodie reisen?

Sie möchten jetzt irgendwohin verreisen? Schließen Sie Ihre Augen und kommen Sie an einen geheimen Ort in Rumänien! Versuchen Sie den Alltagsstress und die hundert von Aufgaben, die noch zu erledigen wären, zu vergessen und konzentrieren Sie sich nur auf eine Sache. Es ist an der Zeit, eine Aufgabe für Ihre Seele zu erfüllen – den Frieden. Und wo könnte man es besser fühlen und verinnerlichen als an einem geheimen und verlassenen Ort, an dem nur die Natur und die Tiere Worte austauschen? Sind Sie neugierig, wie es dort aussieht und wo der Ort ist? Ist dieser Ort wirklich geheim? Hmm … ja, er ist geheim, denn nur abenteuerlustige Seelen können hier eintreten. Nur diejenigen, die sich von der Magie Rumäniens tragen lassen, haben die Möglichkeit, dieses Land zu erreichen. Nehmen Sie sich die Zeit und begleite Sie uns in einen geheimen Ort in Rumänien!

Zapodie ist alt und sehr schön

Das Rätsel ist gelöst, wir sind in einem altertümliches Dorf namens Zapodie. Hier, in einer ungewöhnlichen Wildnis mit atemberaubenden Landschaften gibt es über 100 Jahre alte Häuser aus Stroh. Zapodie, der geheime Ort in Rumänien, befindet sich in der Gemeinde Ocoliș, Kreis Alba, an der Grenze zum Kreis Cluj, auf einer Höhe von 110 Metern. Ich würde sagen, dass dies der Ort ist, an dem man wirklich in die Vergangenheit reisen kann. Das Gebiet mit über 40 Häusern mit Strohdach gilt als einzigartig, da es in den Nadel- und Laubwald eingebettet und von Naturschutzgebieten umgeben ist. Auf dieser schönen Reise begleitet Sie, der Reiseleiter Ion Crișan, der im Sommer und Herbst kostenlose thematische Führungen organisiert. Auf den Spuren der Partisanen, wird Ihnen das Gebiet aus historischer und geografischer Sicht vorgestellt.

Drachen und Feen in Zapodie

Sie fragen sich vielleicht, wie die Häuser so lange intakt geblieben sind. Wir werden Ihnen eine kurze Geschichte erzählen.

Es war einmal ein Dorf hoch oben auf dem Berg, in dem nur Drachen und Feen lebten. Sie kamen nur zu bestimmten Zeiten des Jahres. Sie arbeiteten hart und mit viel Liebe an dem geheimen Ort, den nur die tapferen Ritter kannten, die ihre Fähigkeiten im Kampf gegen die Reparatur und Wartung des Gebiets einsetzen wollten. Ob Sie es glauben oder nicht, das ist die Wahrheit, denn jedes Jahr im Sommer kommen die Drachen und die Feen, hier im Dorf für die Zeit zu leben. Ich bin mir sicher, dass Sie noch nicht genau wissen wer die Drachen und die Feen sind. Die Drachen sind die Hirten und die Feen sind die Schafe und in dem Fall sind die Ritter die Einheimischen. So sind die Häuser von Jahr zu Jahr erhalten geblieben, gepflegt von den Einheimischen aus dem unteren Teil des Dorfes. Die kommen, um sich ums Land und Haus zu kümmern. Aufgrund der Feuchtigkeit in den Bergen, wird das Dach auf den sumpfigen Gebieten jedes Mal mit Moos und Gras besonders gepflegt.

Gebietsspezifische Traditionen

Zapodie ist eine Gegend der Wiederkehr in der Zeit, in dem Sie Traditionen kennenlernen und sich mit ihnen verbinden können. Die einfachen Dinge sind diejenigen, die die Seele wirklich genießen. Die spezifischen Traditionen der Region ist die „Transhumanta“ (die Hirten bringen im Sommer die Herden auf den Alm) von Juli bis Ende Oktober und das Mähen des Landes mit der traditionelle Sense mit Holzgriff. Schließen Sie sich den Einheimischen an und lernen Sie langjähriges Handwerk.

Wie komme ich hierher?

Sind Sie von dem geheimen Ort in Rumänien fasziniert? Möchten Sie herausfinden, wie Sie hierher kommen können?
Die Zufahrt kann auf drei Arten erfolgen:
1. Vom Dorf Ocoliș nach Valea Tisei mit dem Auto in einer Entfernung von 14 Kilometern und von Tisa zu Fuß nach Zapodie in einer Entfernung von 3 Kilometern.
2. Von DN75 über die Gemeinde Poșaga bis zum Dorf Săgagea muss die Straße nach links in Richtung des Gipfels des Dorfes Bocșești (18 km asphaltierte Straße) befahren werden. Anschließend 1 km zu Fuß bis Zapodie.
3. Vom Băișoara auf dem Weg zum geobotanischen Schutzgebiet Scarița Belioara in einer Entfernung von 6-7 Kilometern bis in die Nähe des 1 km entfernten Zapodie.
Die Routen sind von Mai bis November zu empfehlen, da der Zugang im Winter schwierig ist.

Zelten in der Wildnis in Rumänien

In Zapodie können Sie Ihr Zelt aufschlagen und dort frei in der Natur übernachten. Sie werden mitten in der Wildnis sein, unter den Sternen schlafen und die Natur genießen. Sie haben aber auch die Möglichkeit in eine rustikale Unterkunft mit traditionellem Whirlpool zu übernachten.
Reisende, die Komfort und das moderne suchen, können sich für die Unterkunft im Casa Partizanilor entscheiden. Eine ländliche Unterkunft, ruhig, in der Natur gefangen, mit Zimmern, die mit traditionelle Möbeln und Gegenständen eingerichtet sind. Die Unterkunft ist voll ausgestattet mit Küche, Bad, Holzheizung, Grill im Hof und traditioneller Jaccuzi „ciubar“.

Traditionelles Essen bei den Einheimischen und wilde Tiere

Der Geschmack von hausgemachten Gerichten ist der beste. Seien Sie nicht schüchtern und zögern Sie also nicht mit den Einheimischen bei denen zu Hause zu essen. Sie werden Sie mit offenen Armen herzlich begrüßen und empfangen. Wichtig zu erwähnen ist, dass alles was Sie dort bekommen werden ist frisch und aus der eigenen Produktion. Zu den Leckereien gehören: frisch gemolkene Milch, Käse, Gemüse aus dem Garten, geräucherte Wurst, Zacusca, selbstgebackenes Brot, Käsekuchen und noch vieles mehr. Zapodie, der verlassene Ort, an dem man wilde Tiere trifft. Die Winter im Zapodie sind wunderschön! Die weiße Pracht liegt überall. Es ist einfach nur schön. Die Natur vervollständigt das schöne Bild des Winters und bietet viele Wilde Tiere: wilde Pferde, Hirsche, Rehe, Füchse, Bären und Lüxe.

Entdecken Sie einen einzigartigen, geheimen, verlassenen Ort, an dem Sie die Möglichkeit haben, sich zu entspannen. Mitten in der Natur, in der Nähe des Sternenhimmels, zwischen über 100 Jahre alten Strohhäuser und wilden Tieren. Erleben Sie eines der schönsten Abenteuer Ihres Lebens. Kommen Sie nach Zapodie, komm Sie nach Rumänien!



Artikel in Zusammenarbeit mit dem Reiseführer aus der Region Zapodie Ion Crișan.
Text: Alice Cazan

Bildquellen

  • Typisches Haus: Crisan Ion | © Alle Rechte vorbehalten
  • Altes Haus: Marius Turc | © Alle Rechte vorbehalten
  • Panorama von Zapodie: Marius Turc | © Alle Rechte vorbehalten
  • Zapodie im Winter: Crisan Ion | © Alle Rechte vorbehalten
  • Zapodie im Herbst: Crisan Ion | © Alle Rechte vorbehalten
  • Zapodie: Crisan Ioan | © Alle Rechte vorbehalten